AFS Flugagentur

Fliegen oder Fallen
Segelflugzeug

Segelflugzeug ohne Motor fliegen

Beim Segelfliegen neue Perspektiven erleben

Kennen Sie jemanden, der schon immer einmal wie ein Adler durch die Lüfte segeln wollte? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Beschenken Sie einen lieben Menschen mit einem Segelflug durch die Lüfte. Erfüllen Sie einem Freund oder Verwandten den Traum vom Segelfliegen oder Motor-Segelfliegen durch das Reich der Lüfte, fernab vom Boden und weit weg vom Alltag.

Unsere Segelflug Erlebnisse:

Segelfliegen
⇒ Cottbus

Nur für kurze Zeit ! 119 €
Segelflug • ohne Motor • mitfliegen • Start

79 €

Segelfliegen
⇒ Weimar

Nur für kurze Zeit ! 119 €
Segelflug • ohne Motor • fliegen • Steuerknüppel

79 €

60 Minuten Motorsegler-Flug
⇒ über Kassel

Nur für kurze Zeit ! 229 €
Segelflug • mit Motor • mitfliegen • Flug

179 €

30 Minuten Motorsegler-Flug
⇒ über Hagen

Nur für kurze Zeit ! 229 €
Segelflug • mit Motor • fliegen • Cockpit

97 €

Segelkunstflug
⇒ Friedrichshafen

Nur für kurze Zeit ! 149 €
Looping • ohne Motor • Rolle • Achterbahn

97 €

Ähnliche Erlebnisse und Empfehlungen:

30 Minuten Cessna 3 Personen
⇒ über München

Nur für kurze Zeit ! 129 €
Rundflug • Vogelperspektive • fliegen • mitfliegen

97 €

60 Minuten Cessna 3 Personen
⇒ über Stuttgart

Nur für kurze Zeit ! 229 €
Rundflug • Himmel • Sightseeing • Cockpit

197 €

Kunstflug Extra 300
⇒ über dem Erzgebirge

Nur für kurze Zeit ! 229 €
Looping • Immelmann • Rollen • Trudeln

197 €

30 Minuten Ultraleichtflugzeug
⇒ über Berlin

Nur für kurze Zeit ! 109 €
Rundflug • Ultraleicht • fliegen • mitfliegen

79 €

60 Minuten Ultraleichtflugzeug
⇒ über Hamburg

Nur für kurze Zeit ! 129 €
Rundflug • Ultraleicht • fliegen • mitfliegen

97 €

30 Minuten Gyrocopter
⇒ Regensburg

Nur für kurze Zeit ! 129 €
Autorotation • Foto • Rundflug • Sicht

97 €

60 Minuten Gyrocopter
⇒ Dresden

Nur für kurze Zeit ! 229 €
Autorotation • Flugerlebnis • Wolkenhöhe

179 €

Pilot für einen Tag
⇒ Potsdam und Berlin

Nur für kurze Zeit ! 329 €
Autorotation • Flugerlebnis • schweben

279 €

60 Minuten Gyrocopter
⇒ Karlsruhe

Nur für kurze Zeit ! 219 €
Autorotation • Flugerlebnis • sehr sicher

179 €

60 Minuten Gyrocopter
⇒ Kiel und Umgebung

Nur für kurze Zeit ! 239 €
Autorotation • Flugerlebnis • Triebwerk

197 €

30 Minuten Hubschrauber
⇒ über Frankfurt

Nur für kurze Zeit ! 189 €
Rotor • fliegender Fahrstuhl • mitfliegen • Technik

149 €

20 Minuten Hubschrauber
⇒ über Bremen

Nur für kurze Zeit ! 159 €
Rotor • fliegender Fahrstuhl • mitfliegen • Cockpit

129 €

30 Minuten Hubschrauber
⇒ über Köln

Nur für kurze Zeit ! 249 €
Rotor • fliegender Fahrstuhl • fliegen • Flugplatz

197 €

60 Minuten Hubschrauber
⇒ Mainz und Umgebung

Nur für kurze Zeit ! 369 €
Rotor • fliegender Fahrstuhl • fliegen • Natur

297 €

Heli selber fliegen
⇒ Magdeburg und Umgebung

Nur für kurze Zeit ! 619 €
Rotor • fliegender Fahrstuhl • mitfliegen • Pilot

379 €















AGBs - Widerrufsrecht - Datenschutz

Sie können mit EC, Masterkarte, VISA, PayPal, Überweisung, Vorkasse und per Rechnung bezahlen

AFS-flug -sim -design -film -aero

Warum gleiten Segelflieger ruhig und sicher im Aufwind ?

Ein Segelflugzeug oder Segelflieger ist ein Luftfahrzeug, dass für den Segelflug konstruiert ist. Das motorlose Segelfliegen bedeutet abwechselnd Steigen im Aufwind und Gleiten mit geringem Höhenverlust. Das Segelflugzeug gewinnt beim Steigen im Aufwind potentielle Energie, die beim anschließenden Gleitflug in kinetische Energie und Vorwärtsgeschwindigkeit umgewandelt wird. Im Prinzip kann jedes Flugzeug als Segelflugzeug verwendet werden, wenn man nur die Gleitphase betrachtet. Beispielsweise legt ein Airbus A380 eine Strecke von 120 km im Gleitflug zurück. Bis auf Motorsegler beschränkt sich bei Motorflugzeugen der Segelflug auf einen stabilen Gleitflug. Motorsegler sind motorisiert und können durch ihre spezielle Konstruktion auch die Möglichkeit reinen Segelflugs nutzen. Flugzeuge sind nur dann Segelflugzeuge, die imstande sind, in der Atmosphäre mit vorkommenden Aufwinden in die Höhe zu gleiten. Dazu muss die minimale Sinkgeschwindigkeit kleiner sein, als die Geschwindigkeit der aufsteigenden Luftmassen und das Segelflugzeug muss immer den nächsten Aufwind erreichen können. Dies erfordert eine gute Gleitzahl. Die Gleitzahl ist das Verhältnis zwischen dem Gleitflug verbrauchter Höhe und zurückgelegter Strecke. Moderne Segelflugzeuge haben ein Gleitverhältnis zwischen 1:20 und 1:80 und können bei 1 km Höhenverlust in ruhiger Luft 20 bis 80 km weit fliegen bis sie den Boden berühren. Ein Segelflugzeug muss sehr widerstandsarm gebaut sein, um gute Segelflugeigenschaften erbringen zu können. Da andernfalls zu viel Energie durch Reibung verloren geht, ist ein geringer Luftwiderstand nötig. Deshalb haben die Flügel von Segelflugzeugen im Vergleich zu Motorflugzeugen eine hohe Flügelstreckung, also eine große Spannweite und geringe Profiltiefe, um den erforderlichen Auftrieb bei geringstmöglichem Widerstand zu gewährleisten. Ein Einziehfahrwerk gehört bei modernen Segelflugzeugen zur Grundausstattung. Um eine möglichst lange laminare Laufstrecke der umströmenden Luft sicherzustellen, muss die Oberflächengüte der Tragfläche hoch sein. Wichtig ist zudem der induzierte Widerstand den ein Tragflügel erzeugt. Der induzierte Widerstand verursacht Wirbelschleppen und entsteht durch den Druckausgleich zwischen Oberseite der Tragfläche, auf dem Unterdruck anliegt, und der Unterseite, auf dem Überdruck anliegt. Hochgebogene Flügelenden oder Winglets verringern den induzierten Widerstand. Winglets sind auch bei allen modernen Verkehrsflugzeugen montiert. Segelflugzeuge verfügen zur Gewichtssteigerung über Wassertanks mit einer Kapazität von 160 Litern, um die Flugzeugmasse zu vergrößern. Die Geschwindigkeit des besten Gleitens kann sich bei Wasserballast erheblich vergrößern. Das Wasser wird dazu vor dem Segelflug eingefüllt und kann bei nachlassender Thermik während des Fluges und muss vor der Landung abgelassen werden, damit bei der Landung die Bremsen beim bremsen nicht unnötig belastet werden. Moderne Segelflugzeuge fliegen bei einem Geschwindigkeitsbereich von 80 bis 280 km/h stabil und sicher. Segelflugzeuge sind stabil gebaut, damit sie die hohen Belastung im Flug überstehen, eine Außenlandung auf Äckern und ungeerntetem Getreide aushalten und dem Piloten bestmöglichen Schutz bieten. Moderne Segelflugzeuge werden aus festen und leichten Faser-Kunststoff-Verbunden gefertigt und können Lastvielfache von +6g bis -3g aushalten. Die Einheit g ist die Erdanziehung oder Fallbeschleunigung auf Meereshöhe, beträgt 9,81 m/s² und wird zur Beschreibung der Lastvielfache bei engen Kurvenflug verwendet. 6g bedeutet, es entsteht eine Kraft auf den Piloten von dem 6 fachen seines Körpergewichtes. Ein 80 kg schwerer Pilot wiegt bei 6g das 6 fache, also 420 kg. Das Plus und Minus bezieht sich auf die Richtung. Bei Plus wird der Pilot in den Sitz gepresst und bei Minus wird er an die Decke oder an die Glaskanzel gedrückt. Deswegen ist es wichtig, dass der Pilot und der Rundfluggast richtig im Segelflieger angeschnallt sind.

Wie können Segelflugzeuge starten ?

Zum Start kann das Segelflugzeug entweder mit einem Schleppflugzeug in die Luft gezogen werden oder es wird mit einer stationären Winde am entgegengesetzten Ende der Startbahn in die Luft gezogen. Das Schleppflugzeug ist ein motorisiertes Leichtflugzeug, ein Ultraleichtflugzeug oder ein Motorsegler. Das Schleppseil wird an der Bugkupplung an der Unterseite des Segelflugzeugs eingeklinkt. In einer Höhe zwischen 500 m und 1500 m wird das Segelflugzeug vom Schleppflugzeug ausgeklinkt. Beim Windenstart mit einer stationären Winde am entgegengesetzten Ende der Startbahn werden lange Stahlseile oder Kunststoffseile verwendet. Während der Pilot beim Windenstart den Steigflugwinkel steuert, bedient der Windenfahrer die Zugkraft des Seils. Bei einer Schlepphöhe erreicht das Seil einen vorgegebenen Winkel zur Längsachse des Segelfliegers, bei dem es aus der Schleppkupplung herausfällt, ohne dass der Pilot manuell ausklinken muss. Moderne, leichte Kunststoffseile ermöglichen lange Schleppstrecken und große Ausklinkhöhen. Abhängig von Wind und Flugzeugtyp sind bei Längen der Schleppstrecke von 900 m bis 2000 m Ausklinkhöhen von 400 m bis 1200 m erreichbar. Der Motorsegler kann im Gegensatz zum Segelflugzeug mit einem Motor alleine starten.

Instrumente im Cockpit und Steuerung

Segelflugzeuge oder Segelflieger sind mit den Instrumenten: Höhenmesser, elektronischer Variometer zur Bestimmung der vertikalen Geschwindigkeit, Navigationsgerät, GPS, Kompass, Libelle und Fahrtmesser ausgerüstet. Segelflugzeuge oder Segelflieger werden wie Flugzeuge um drei Achsen mittels Seitenruder, Querruder und Höhenruder gesteuert. Segelflugzeuge oder Segelflieger können wie ein Adler durch die Lüfte segeln und ist ein Erlebnis für jedermann. Die Steuerflächen werden direkt und mechanisch vom Piloten betätigt. Doppelsitzige Segelflugzeuge oder Segelflieger sind von beiden Sitzplätzen steuerbar. Um den Landeanflug zu erleichtern, haben Segelflugzeuge Störklappen, mit dem der Anflugwinkel gesteuert wird. >> Jetzt Ihren Gutschein-Ticket bestellen...